THEATER THIKWA UND THIKWA-WERKSTATT FÜR THEATER UND KUNST
 
brennendes pferd
Waslaw Nijinski, fragmentarische Partitur seines Lebens

Die preisgekrönte Filmemacherin, Kamerafrau und Regisseurin Elfi Mikesch inspirierten die Tagebücher des berühmten Tänzers Waslaw Nijinski von 1919 in der deutschen Übersetzung von Alfred Frank zu diesem Theaterstück. Ein Text, der eine neue zornige Welt schafft, Poeme entwirft die stilistisch Dada und Konkrete Poesie vorwegnehmen und Welterfahrung dekonstruiert. Nijinskis Aufzeichnungen zeugen sowohl von Kreativität wie Humanität und zeigen den tiefen Riss seiner von Schizophrenie gezeichneten Persönlichkeit. Die Spielhandlung zentriert sich um Petruschka - Figur aus dem gleichnamigen Ballett - und den Clown, der mit seiner Truppe die Gefühlslagen von Erfolg, Hindernissen, Spiel und Eifersucht, Liebe und Tod paraphrasiert. Das Spiel verwebt sich zu einem Zerrspiegel, hinter dem der Humor Paroli bietet.


Fotos: © Martin Pfahler

Mit Dominik Bender, Sabrina Braemer, Heidi Bruck, Rickie Eden, Wolfgang Fliege, Cornelia Glowniewski, Karol Golebiowski, Corinna Heidepriem, Torsten Holzapfel, Alexander Lange, Jannette Lange, Almut Lücke-Mündörfer, Peter Pankow, Tim Petersen und Patricia Schulz, Konzept + Regie: Elfi Mikesch, Musik: Vincent Martinez und Andreas Wolter (Komposition), Bühne: Isolde Wittke, Kostümbild: Gerlinde Altenmüller, Licht: Urs Hildbrand, Choreographie: Helene Wawer, Mentorin: Bente Schmidt, Regieassistenz: Margita Zalite, Kostümherstellung: Heike Braitmayer, Kostümassistenz: Sonia Vilbonnet, Produktionsleitung: Klaus Altenmüller

Bilder ihrer Probenarbeit werden am 5. September 2009 in dem Film "24 Stunden Berlin" auf Arte und RBB gesendet. Der 24-stündige Dokumentar-Film zeigt Ausschnitte aus dem Leben in Berlin vom 5.9.2008.

+ + + P R E S S E S T I M M E N + + +

Verliebt, verrückt, verloren, Der Tagesspiegel, 12.9.08
Sie kann in ihren Armen fließen, taz, 12.9.08
Die Ängste eines Genies, www.theaterkritiken-berlin.de, 11.09.08
Er war nicht verückt, er konnte nur fliegen, Berliner Zeitung, 10.9.08
Nijinskys Leben als poetischer Bilderbogen, Berliner Morgenpost, 5.09.08
Premiere "Brennendes Pferd" im Theater Thikwa, Neues Deutschland, 4.09.08

+ + + english version + + +

Burning Horse - Waslaw Nijinsky, fragments of his life
Inspired by the life of the extraordinary dancer and choreographer Waslaw Nijinsky, awardwinning filmmaker and director of photography Elfi Mikesch created a kaleidoscope about love and pain, jealousness, lunacy and death. Figures from ballets like Petrushka and Nutcracker interfuse with figures from his life. Out comes an overwhelming balancing act between human tragedy and blinking humor.

Berlin Bühnen
F40-Logo

F40 ist die gemeinsame Spielstätte von ENGLISH THEATRE BERLIN und THEATER THIKWA

Fidicinstrasse 40
10965 Berlin (Kreuzberg)

Anfahrt:
U-Bahn: U6
Platz der Luftbrücke
Bus: M19
Mehringdamm
Bus: 104
Platz der Luftbrücke

Tel. Reservierung:
030 61 20 26 20

Ticket-Hotline:
01806 700 733


Ticket-Infos
Online-Tickets

 
Facebook-Logo
Newsletter:
- bestellen
- lesen
 

© für alle Texte und Abbildungen, sofern nicht anders angegeben: Theater Thikwa eV 2011