THEATER THIKWA UND THIKWA-WERKSTATT FÜR THEATER UND KUNST
 
NO LIMITS - Internationales Theaterfestival
5. - 15. NOVEMBER 2015 IN BERLIN
WEN KÜMMERT'S, WER SPRICHT?
2: "Geistig behinderte" Regisseur*innen, Choreograf*innen, Autor*innen - Symposium
Menschen mit "geistiger Behinderung" machen Theater - als Schauspieler*innen, aber auch als Regisseur*innen, Choreograf*innen, als Erfinder von Tanz-Formen oder als Theater-Autor*innen. Das ist etwas Neues. Denn bisher durfte man ein Theater-Projekt nur leiten, wenn man keine "geistige Behinderung" hatte. Aber Menschen mit "geistiger Behinderung" wollen selbst entscheiden. Sie verändern das Theater. Sie schreiben selbst Stücke. Sie führen Regie. Sie machen Choreografien. Sie bringen ihre eigenen Ideen auf die Bühne. Fortsetzung des internationalen Symposiums von NO LIMITS 2013. Deutsche und englische Übersetzungen.
Foto: Michael Bause

A sequel of the international NO LIMITS symposium 2013 with a showroom and a think tank. Showroom with works of directors, choreographers, authors with a learning disability. Think Tank not open to the public. Translated into German and English.

Mit: Cyrff Ystwyth Dance Company (Wales), hereweare (Hamburg), Meine Damen und Herren (Hamburg), Mind the Gap (Bradford), Monster Truck (Berlin), Piloti Storti (Berlin), Theater RambaZamba (Berlin), Theater Thikwa (Berlin), Per.Art (Novi Sad), Zaunvögel Michael Achtman (London), Kati Kroß (FU Berlin), Jutta Schubert (EUCREA, Hamburg), Jana Maria Stahl (Hannover) | Übersetzung in leichte Sprache: Anne Leichtfuß | Übersetzung Deutsch/Englisch: Barbara Wiebking | Organisation: Luisa Lemmert | Begleitung Forschungsprojekt: Dr. Silke Andris, Pascale Grange | Leitung: Dr. Yvonne Schmidt

Fr 6.11. | 10 - 18 Uhr | Studio
Tickets/Teilnahmegebühr: 16 Euro - ermäßigt 8 Euro

► Online-Tickets

PROGRAMM

Showroom
Fr 6.11. | 10 - 18 Uhr | Studio

10 Uhr - Dr. Yvonne Schmidt (ZHdK, Zürich): Einführung
10.45 Uhr - Sabrina Braemer (Theater Thikwa, Berlin): Ausschnitt aus "REGIE" (Performance)
11 Uhr - Sahar Rahimi, Ina L. Vera, Manuel Gerst (Monster Truck, Berlin): "REGIE" (Präsentation)
11 Uhr - Kaffeepause
12 Uhr - drei exemplarische Inszenierungen aus dem Projekt Freie Republik HORA (Theater HORA, Zürich): Nora Tosconi: "Ja zu mir" / Matthias Brücker: "Halloween - 20 Jahre später" / Noha Badir: "Beatrice Egli", mit einer Einführung von Michael Elber und Publikumsdiskussion im Anschluss
13.15 Uhr - Mittagspause
14.15 Uhr - Natalija Vladisavljevic, Theater-Autorin mit Down Syndrom (Interview, Lesung, Vortrag präsentiert von Saša Asentic, Milena Bogavac und Markus Heinicke)
15 Uhr - Dennis Seidel (Meine Damen und Herren, Hamburg): Ordinary Girl (Performance)
15.10 Uhr - Meine Damen und Herren (Hamburg): Probenprozesse, Arbeitstitel, Interviews mit Regisseur*innen (Video-Dokumentation), im Anschluss Fragerunde mit Christoph Grothaus, Dennis Seidel und Martina Vermaaten (Meine Damen und Herren)
15.45 Uhr - Kaffeepause
16.15 Uhr - Alan Clay, Joyce Lee, Jez Colborne (Mind the Gap, Bradford): Künstlerische Leiter*innen mit Lernbehinderung in der Arbeit von Mind the Gap (Präsentation mit Videobeispielen)
17 Uhr - Margret Ames (Aberystwyth University/Cyrff Ystwyth Dance Company, Wales): Präsentation der Cyrff Ystwyth Dance Company mit Videobeispielen
17.45 Uhr - Tageszusammenfassung durch Peter Pankow (Theater Thikwa, Berlin)

Think Tank - geschlossene Veranstaltung
Sa 7.11., 10 - 18 Uhr
So 8.11., 10 - 14 Uhr

 

NO LIMITS - internationales Theaterfestival
5.- 15. November in Berlin
Ballhaus Ost, Hebbel am Ufer (HAU), Sophiensaele, Theater RambaZamba, Theater Thikwa
Theater, Performance, Tanz, Film, Ausstellung, Installationen
www.no-limits-festival.de

Das siebte internationale Theaterfestival NO LIMITS zeigt glücklich machendes Theater, Tanz und Performance von Künstler*innen jenseits der Norm. Die Zusammenarbeit von Künstler*innen mit und ohne Behinderung scheint auf der Bühne so gelungen, dass die Inklusion keine Utopie mehr sein kann. Die Akteure begeben sich in künstlerische soziale Experimente hinein, und beweisen damit, dass die Welt eine andere sein könnte. Das Festival gibt mit rund 45 Veranstaltungen Einblicke in den aktuellen Stand des inklusiven Theaters in Belgien, Deutschland, England, Norwegen, Österreich, Polen, der Schweiz und Spanien.
Berlin Bühnen
F40-Logo

F40 ist die gemeinsame Spielstätte von ENGLISH THEATRE BERLIN und THEATER THIKWA

Fidicinstrasse 40
10965 Berlin (Kreuzberg)

Anfahrt:
U-Bahn: U6
Platz der Luftbrücke
Bus: M19
Mehringdamm
Bus: 104
Platz der Luftbrücke

Tel. Reservierung:
030 61 20 26 20

Ticket-Hotline:
01806 700 733


Ticket-Infos
Online-Tickets

 
Facebook-Logo
Newsletter:
- bestellen
- lesen
 

© für alle Texte und Abbildungen, sofern nicht anders angegeben: Theater Thikwa eV 2011