THEATER THIKWA UND THIKWA-WERKSTATT FÜR THEATER UND KUNST
 
NO LIMITS – INTERNATIONALES THEATERFESTIVAL
9. – 18. NOVEMBER 2017 IN BERLIN
Workshops: Mo 13. – Mi 15. November | 14 – 18 Uhr
Filmpräsentation und Party: Fr 17. November | 21.30 Uhr | Große Bühne
Back to Back Theatre (Australien)
RADIAL
Foto: Rhian Hinkley

Das Back to Back Theatre aus Australien ist das weltweit bekannteste Theater mit sogenannt geistig behinderten Künstler*innen. Sein einzigartiges Ensemble widmet sich seit Jahren sozialen und politischen Themen, die letztlich für alle Menschen relevant sind. RADIAL ist ihr neustes Projekt: ein Langzeit-Filmdreh, der spielerisch Videokunst, Tanz, Musik und Mode verbindet. Dafür bietet Back to Back an drei Tagen kostenlose Workshops mit Tanz-Improvisationen an und filmt die Ergebnisse. Am Ende soll das Video-Porträt einer Gemeinschaft in Bewegung entstehen. Die Teilnehmer*innen können das Resultat der gemeinsamen Arbeit bei einer öffentlichen Filmpräsentation ansehen. Alle Berliner*innen sind willkommen, an diesem künstlerischen Prozess zugunsten einer inklusiven Gemeinschaft mitzuwirken. Bühnenerfahrung wird dafür nicht vorausgesetzt.

Jede*r kann mitmachen! Anmeldung per E-Mail an: workshops@no-limits-festival.de

Englisch mit deutscher Übersetzung

Back to Back Theatre from Australia is the globally best known theatre with so called mentally disabled artists. They have already been guests at NO LIMITS presenting "Food Court" in 2011 and "The Democratic Set", a video-retrospective in 2015. This year Back to Back will come to Berlin with a new undertaking: RADIAL is a long-term movie project at the end of which stands a portrait of a community in motion.
Back to Back offer a three-day workshop in Berlin, which includes dance improvisation and a film shoot. The result: a video portrait of a community in motion, which will be shown at a public film screening at Theater Thikwa. No performance experience is necessary, just an interest in making art and working together with an inclusive community. What makes dance a political endeavour? How can dance strengthen or undermine authorities and power structures? These and other questions guide Back to Back on their tour around the world, where they connect to the local communities in various cities, make them dance and document this search for a form. After a first trial at their home base in Geelong NO LIMITS is the first station of RADIAL.
Workshops: Participation free of charge, registration necessary
Film Screening: Free entry
Register via mail: workshops@no-limits-festival.de

Back to Back-Team Berlin: Video: Rhian Hinkley | Komposition: Harry Myers Covill | Regie: Rhian Hinkley, Tamara Searle | Produktionsleitung: Dans Maree Sheehan | Produzentin: Alison Harvey | www.backtobacktheatre.com

Workshops: Mo 13. – Mi 15. November | 14 – 18 Uhr
Filmpräsentation und Party: Fr 17. November | 21.30 Uhr | Große Bühne
Workshops: Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich!
Filmvorführung: Eintritt frei

 

NO LIMITS - internationales Theaterfestival
9.- 18. November in Berlin

Was ist politisch in den performativen Künsten von und mit Menschen mit einer Behinderung? Das Festival No Limits sucht nach Strategien, wie Künstler*innen mit Behinderung auf den sich ankündigenden gesellschaftspolitischen Rollback – AfD, Trump, Erdogan – reagieren. Oder ist die Tatsache, als Mensch mit einer Behinderung auf der Bühne zu stehen, auch im Jahr 2017 weiterhin dermaßen politisch, dass jedes darüber hinausgehende politische Interesse den künstlerischen Prozess überlastet?
Zumal dann, wenn auch der Text und die Regie von einem Künstler mit geistiger Behinderung stammen. Wie im Fall von Dennis Seidel, der vor zwei Jahren mit „Ordinary Girl” für einen Festivalhöhepunkt sorgte. In diesem Jahr wird sein neues Stück „Der Tag, an dem Kennedy ermordet wurde und Mimmi Kennedy Präsidentin wurde” bei No Limits seine Uraufführung erleben. Eine weitere Uraufführung zeigt tanzbar_bremen mit „touch me” über die Kraft von Berührungen, während Danza Mobile & Yugsamas Movement Collective in ihrem Tanzabend „Where is down?” Unterwelt und Down-Syndrom kurzschließen und Sehgewohnheiten infrage stellen. Außerdem macht die australische Gruppe Back to Back bei No Limits Station, um in Workshops einen Teil ihres neuen Filmprojekts „Radial” zu drehen und das Ergebnis am Ende in einem öffentlichen Screening zu zeigen.

 

 



Berlin Bühnen
F40-Logo

F40 ist die gemeinsame Spielstätte von ENGLISH THEATRE BERLIN und THEATER THIKWA

Fidicinstrasse 40
10965 Berlin (Kreuzberg)

Anfahrt:
U-Bahn: U6
Platz der Luftbrücke
Bus: M19
Mehringdamm
Bus: 104
Platz der Luftbrücke

Tel. Reservierung:
030 61 20 26 20

Ticket-Hotline:
01806 700 733


Ticket-Infos
Online-Tickets

 
Facebook-Logo
Newsletter:
- bestellen
- lesen
 

© für alle Texte und Abbildungen, sofern nicht anders angegeben: Theater Thikwa eV 2011