THEATER THIKWA UND THIKWA-WERKSTATT FÜR THEATER UND KUNST
 
NO LIMITS – INTERNATIONALES THEATERFESTIVAL
9. – 18. NOVEMBER 2017 IN BERLIN
Premiere Fr 10. November | 21 Uhr | Studio
Sa 11. November | 21 Uhr
tanzbar_bremen (D)
touch me
Foto: Daniela Buchholz

Bewusst oder unbewusst berühren wir täglich uns und andere, werden berührt und lassen uns berühren. Mit der neuen Produktion erkundet tanzbar_bremen diese allgegenwärtige, bisweilen unbemerkte sinnliche Ebene unseres Daseins. Voller Neugier befragt das Tanztrio mit Neele Buchholz, Corinna Mindt und Oskar Spatz unterschiedlichste Varianten und Auswirkungen körperlicher Begegnungen. Was lösen Momente leiblicher Nähe in uns aus? Wie gestalten wir sie? Wie prägen sie uns, und damit unsere Arten und Weisen, uns durchs Leben zu bewegen? Jede Berührung birgt eigene Qualitäten und Informationen, erzeugt Empfindungen, stiftet intuitive Reaktionen. Gleich einer wortlosen Sprache durchziehen taktile Ereignisse unser Miteinander.

Consciously or subconsciously we touch others and ourselves, we are touched and allow being touched. With their new production tanzbar_bremen turn their attention to this omnipresent, at times unnoticed, sensuous aspect of our being. The trio of dancers explores the most diverse variations and effects of bodily encounters with utmost curiosity. What do moments of physical proximity evoke in us? How do we configure them? How do they shape us and hence our way of moving through life? Each touch contains a set of particular qualities and information, evokes feelings and provokes intuitive reactions.
Tactile events pervade our being together like a language without words. "Touch me" dives right into this communication of the bodies and transforms the various impulses that are contained here into an art of dance, which deals with much more than just the physical.
This piece was developed by the dancers and traces the essence of touch in everyday gestures, in accidental situations and uncommon moments. Effectively it presents a choreographic cosmos of pure magic that invites you to simply share the experience.
Tickets: EUR 14 / 8 concessions (Duration approx. 60 minutes); Combination ticket: "touch me" and "The Day Kennedy was Murdered..." EUR 20 / 12 concessions.

Tanz, Choreografie, Entwicklung: Neele Buchholz, Corinna Mindt, Oskar Spatz | Licht: Timo Reichenberger | Dramaturgie: Günther Grollitsch, Lars Mindt | Produktion: tanzbar_bremen/steptext dance project, realisiert im Rahmen des Modellprojekts KompeTanz | www.tanzbarbremen.com

Dauer: ca. 60 Minuten

Premiere Fr 10. November | 21 Uhr | Studio
Sa 11. November | 21 Uhr
Tickets: 14 € – ermäßigt 8 € |
Kombiticket Kennedy + touch me: 20 € – ermäßigt 12 €

▶ Online-Tickets

 

NO LIMITS - internationales Theaterfestival
9.- 18. November in Berlin

Was ist politisch in den performativen Künsten von und mit Menschen mit einer Behinderung? Das Festival No Limits sucht nach Strategien, wie Künstler*innen mit Behinderung auf den sich ankündigenden gesellschaftspolitischen Rollback – AfD, Trump, Erdogan – reagieren. Oder ist die Tatsache, als Mensch mit einer Behinderung auf der Bühne zu stehen, auch im Jahr 2017 weiterhin dermaßen politisch, dass jedes darüber hinausgehende politische Interesse den künstlerischen Prozess überlastet?
Zumal dann, wenn auch der Text und die Regie von einem Künstler mit geistiger Behinderung stammen. Wie im Fall von Dennis Seidel, der vor zwei Jahren mit „Ordinary Girl” für einen Festivalhöhepunkt sorgte. In diesem Jahr wird sein neues Stück „Der Tag, an dem Kennedy ermordet wurde und Mimmi Kennedy Präsidentin wurde” bei No Limits seine Uraufführung erleben. Eine weitere Uraufführung zeigt tanzbar_bremen mit „touch me” über die Kraft von Berührungen, während Danza Mobile & Yugsamas Movement Collective in ihrem Tanzabend „Where is down?” Unterwelt und Down-Syndrom kurzschließen und Sehgewohnheiten infrage stellen. Außerdem macht die australische Gruppe Back to Back bei No Limits Station, um in Workshops einen Teil ihres neuen Filmprojekts „Radial” zu drehen und das Ergebnis am Ende in einem öffentlichen Screening zu zeigen.

 



Berlin Bühnen
F40-Logo

F40 ist die gemeinsame Spielstätte von ENGLISH THEATRE BERLIN und THEATER THIKWA

Fidicinstrasse 40
10965 Berlin (Kreuzberg)

Anfahrt:
U-Bahn: U6
Platz der Luftbrücke
Bus: M19
Mehringdamm
Bus: 104
Platz der Luftbrücke

Tel. Reservierung:
030 61 20 26 20

Ticket-Hotline:
01806 700 733


Ticket-Infos
Online-Tickets

 
Facebook-Logo
Newsletter:
- bestellen
- lesen
 

© für alle Texte und Abbildungen, sofern nicht anders angegeben: Theater Thikwa eV 2011