DEEN
Workshopsituation: Ein Mann mit geschlossenen Augen. Sein Gesicht wird von mehreren anderen Menschen mit den Haenden beruehrt
Foto: David Baltzer
Workshopsituation: Ein Mann im Rollstuhl. Eine Frau und ein Mann beugen sich zu ihm.
Foto: David Baltzer
Workshopsituation: Mehrere Menschen gehen konzentriert
Foto: David Baltzer

Theater für alle

Für alle, die Theater Thikwa und seine Performer*innen im direkten Austausch kennenlernen und von ihnen lernen wollen. Für alle, die neugierig sind, was Theater alles sein kann, und alle, die ihr Wissen erweitern wollen. Die gerne Theater anschauen und vielleicht davon träumen, selbst auf der Bühne zu stehen. Für alle, die gerne Dinge hinterfragen und nach eigenen Antworten forschen. Für alle, die ihrer Stimme Gehör verschaffen wollen, und alle, die ihren Körper sprechen lassen …

Wir laden alle ein, Theater Thikwa aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. In unterschiedlichsten Formaten wollen wir ins Gespräch kommen, Begegnungen ermöglichen und selbst Theater machen. Alle Formate werden grundsätzlich im mixed-abled Team konzipiert und angeleitet.

Wir freuen uns auf Sie!

Theater – Kennenlernen

Wir freuen uns Sie zu verschiedenen praktischen Werkstätten einzuladen.
Wir erforschen mit Theaterübungen die verschiedenen Inszenierungen.

aktuelle inszenierungsbegleitende Workshops:

Wie viele Taschen hat Beuys Weste?
Theaterwerkstatt zu Das Beuys

Was ist Performance-Kunst? Welche Geschichten können wir mit Material erzählen? Wer ist „Das Beuys“? Eine performative Reise mit Material und unseren Körpern.

Wann: 10.12. (Ausverkauft) + 17.12.2021 (Plätze verfügbar)| 18:00 – 19:30 Uhr
Wo: Theater Thikwa
Fidicinstr. 40 10965 Berlin (Kreuzberg)
Treffpunkt: 18.00 Einfahrt zum Theater
20.00 Vorstellungsbesuch
Anleitung: Thikwa Performerin: Hannah Grzimek, Thikwa Theaterpädagogin: Anna-Rebecca Thomas

TICKETS
Kombi-Ticket: Workshop + Vorstellung 20 € | ermäßigt 12 €

Die Workshops werden je in Kombination mit einem Ticket für die Vorstellung gebucht.
Zusätzlich müssen Sie sich aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl von 10 Personen bei unserer Theaterpädagogin Anna-Rebecca Thomas unter theaterpaedagogik@thikwa.de oder 030 – 6146467 anmelden.

Für Buchungen der inszenierungsbegleitenden Workshops für Gruppen (min. 5 Teilnehmer*innen) auch an anderen Tagen oder Fragen zur Barrierefreiheit schreiben Sie eine Mail an theaterpaedagogik@thikwa.de.

Workshops im Repertoire:

Experimentierraum Macht(LOS)
Theaterwerkstatt zu Merkel

Wir erforschen mit Theaterübungen die Inszenierung MERKEL.
Wann: individuell buchbar
Wo: Theater Thikwa
Fidicinstr. 40 10965 Berlin (Kreuzberg)
Treffpunkt: nach Vereinbarung
Anleitung: Thikwa Performerin: Heidi Bruck, Thikwa Theaterpädagogin: Anna-Rebecca Thomas

„Alles steht Kopf“ – Eine Gefühlsreise
Theaterwerkstatt zu Vertigo

Wann: individuell buchbar
Wo: Theater Thikwa
Fidicinstr. 40 10965 Berlin (Kreuzberg)
Treffpunkt: nach Vereinbarung
Anleitung: Thikwa Performerin: Jasmin Lutze, Thikwa Theaterpädagogin: Anna-Rebecca Thomas

Wer spricht?
Theaterwerkstatt zu Move out loud

In der Werkstatt werden wir Bewegungen für Sprache und Wörter finden. Wie können wir unserem Körper eine Stimme geben?

Wann: individuell buchbar
Wo: Theater Thikwa
Fidicinstr. 40 10965 Berlin (Kreuzberg)
Treffpunkt: nach Vereinbarung
Anleitung: Thikwa Performer: Addas Ahmad, Thikwa Theaterpädagogin: Anna-Rebecca Thomas

Diese Workshops sind auf Anfrage für Gruppen (min. 5 Teilnehmer*innen) buchbar. Buchungsanfragen senden Sie bitte an unsere Theaterpädagogin Anna-Rebecca Thomas unter theaterpaedagogik@thikwa.de.

Die Räume sind barrierefrei.

Theater – Machen

Abgeschlossenes Projekt: Wir fühlen’s bald

Fotomontage: 9 verschiedene Wuerfel

Es entstand ein gemeinschaftliches Theater-Projekt mit der Universität der Künste Berlin.
5 Thikwa-Performende arbeiteten mit Studierenden des Master-Studiengangs Theaterpädagogik zusammen.
Wir beschäftigten uns mit dem Thema der romantischen Liebe: Was heißt es in unserer heutigen Zeit zu lieben?
Dabei orientierten wir uns an dem feministischen Comic „Ich fühl‘s nicht“ von der Autorin Liv Strömquist.
Feministisch meint: Alle Menschen sollen die gleichen Rechte haben.
In kollektiven Anleitungsprozessen bildeten wir uns weiter.
Das heißt: Alle Beteiligten arbeiteten und entschieden gemeinsam.

Unser künstlerisches Projekt wurde von einer Workshop-Reihe begleitet.
Behinderte und nicht-behinderte Theaterkünstler*innen und Wissenschaftler*innen teilten mit uns ihre Erfahrungen:
Der Bühnenbildner Manuel Gerst, die Dramaturg*in Noa Winter und die Performance-Gruppe “I can be your translator“ [übersetzt: Ich kann für dich übersetzen].

Wir fühlen’s nicht. Wir fühlen’s bald. Wir fühlen’s!
Was heißt soziales Geschlecht?
Was heißt Behinderung?
Was heißt Begehren?

Die Gruppe zeigt, was wir wollen.
Der Prozess zeigt, was wir wollen.
Wir sind nicht nur ein Gedanke.
Wir sind real und da.
Wir sind da. Und schon nicht mehr da. Und bald schon anders.
Es führt uns das, was führen will.
Wenn es die gemeinsame Arbeit fördert.
Wir wissen nicht, was die Rezepte sind und waren.
Aber wir wissen, dass das Rezept kommen wird.

Wir arbeiten zusammen.
Wir bilden uns gegenseitig weiter.
Wir lernen voneinander.
Alle planen. Alle entscheiden. Alle leiten an.

Angst vor Macht und Kontrolle haben wir nicht.
Wir sind nicht gleich.
Aber wir haben alle Verantwortung.
Was genau heißt Assistenz?
Was genau heißt Hierarchie?
Was geben wir ab und was bleibt dann noch von uns?
Wer sind wir mit Verantwortung, wenn wir die Worte nicht finden können?

Wir benennen, was entsteht.
Wir vertrauen, wo wir können.
Alle geben soviel sie können.
Jede Person macht etwas anderes und es ist ok.
Aber gemeinsam machen wir etwas.

Eine Aufführung war zu diesem Zeitpunkt nicht erlaubt.
Auf dem Autoscooter des Hauses der Statistik konnten alle Teilnehmenden eine Woche ihre künstlerischen Ideen ausprobieren.
Diese Woche wurde filmisch dokumentiert.

Die filmische Dokumentation gibt es ab jetzt auf unserem YouTube-Kanal zu sehen.

Das künstlerische Projekt wurde von einer Workshop-Reihe begleitet, gefördert von Aktion Mensch.
Die Umsetzung des künstlerischen Projektes und die Dokumentation wurde von der Fakultät Darstellende Kunst der Universität der Künste gefördert.

Logo_Aktion_Mensch

Logo UDK berlin

 

JugendTheatergruppe Thikwa

Die JugendTheatergruppe Thikwa besteht seit vielen Jahren und hat bereits 4 Produktionen auf die Bühne gebracht.  Durch die kontinuierliche Theaterarbeit werden das künstlerische Interesse und die Fähigkeiten der einzelnen Spieler*innen gefo(e)rdert, um zu einem individuellen, persönlichen und selbstbestimmten Ausdruck zu gelangen.  Bewegungs- und Improvisationstraining ist dabei ein wesentlicher Bestandteil der Theaterarbeit.

Zurzeit gibt es leider keine freien Plätze.

Wer neugierig geworden ist und weitere Informationen über theaterpädagogische Angebote/Projekte erhalten möchte, meldet sich bei Theater Thikwa!
Telefon: 030 6146467
E-Mail: theaterpaedagogik@thikwa.de

Leitung der JugendTheaterGruppe:
Bente Schmidt (Theaterpädagogik/Gesamtleitung)
Franziska Scheuermann
André Nittel (Assistenz, Schauspieler des Thikwa-Ensembles)

Treffen jeden Mittwoch* von 16.15 bis 17.30 Uhr
in der Thikwa-Werkstatt für Theater und Kunst
Fidicinstraße 3 in Berlin-Kreuzberg
(*ausgenommen Schulferien)

Monatliche Kursteilnehmergebühr: 40 Euro (12mal jährlich)

Szenenfoto aus einer Auffuehrung: Mehrere Personen auf einer Buehne
Copyright: Alvaro Martinez Alonso – JugendTheatergruppe

Weitere Formate

Weitere Formate sind noch im Aufbau.

Mitspielen, mitmachen, entdecken, sich selbst und die Welt auf die Probe stellen, spielend nach Möglichkeiten suchen und überhaupt einmal alles neu und anders denken.

Theater-Machen möchte Formate schaffen, um selbst Theater zu machen. Mit dem Motto: Lasst uns gemeinsam Stücke (er)finden und die Bühne rocken!

Wenn Sie über neue Angebote informiert werden möchten, schreiben Sie uns eine Mail und wir nehmen Sie in unseren Verteiler auf: theaterpaedagogik@thikwa.de