DEEN

Arnasa

Szenenfoto einer Auffuehrung: Die Personen auf einer Buehne mit ausgebreiteten Armen links rechts und die Person sind er Mitte mit Armen parallel.
Copyright: José María Martínez

Arnasa heißt aus dem Baskischen übersetzt atmen. Atmen sollte so einfach sein wie Schauen, Hören, Sitzen oder Sprechen. Aber so einfach ist es selten. Was passiert mit dem Atem, wenn uns eine Situation aus der Fassung bringt? Was passiert, wenn es zum Atemstillstand kommt? Wenn Luft eintritt, aber nicht wieder heraus, wenn alles still steht für ein paar Sekunden?

Szenenfoto einer Auffuehrung: Die Personen auf einer Buehne mit ausgebreiteten Armen links rechts und die Person sind er Mitte mit Armen parallel.
Copyright: José María Martínez

Wir können nicht aufhören zu atmen, auch wenn wir es möchten… Arnasa reist durch all die verschiedenen Empfindungen, die das Atmen in uns auslöst: von den Momenten der totalen Erfüllung, in denen wir uns eng verbunden fühlen, bis zu den dunklen, unumkehrbaren Augenblicken, in denen der Mangel oder das Übermaß an Luft uns, unser Bewusstsein und unseren Willen beherrscht. Arnasa ist das erste multidisziplinäre und inklusive Stück mit Live-Musik der – 2002 von Natalia Monge gegründeten – Companie Organik. Auf behutsame und spielerische Art untersucht das Ensemble verschiedene Wahrnehmungen und Empfindung von Atmung durch Bewegung und Tanz.

www.organikdantza.com

ORGANIK Dantza-Antzerki wurde 2002 von Natalia Monge als Tanz-Theater gegründet. In ihren eigenen Produktionen, als auch in Bildungsprojekten mit verschiedenen sozialen Gruppen stellen sie gesellschaftliche Themen durch persönliche Erlebnisse und Erfahrungen dar. Ausgehend von einer Sprache zwischen Text und Tanz, nutzen sie Bewegung als Träger von Ausdruck und Emotionen unter der Einbindung von Musik und Ironie.

wenig Sprache, in baskischer und deutscher Lautsprache, teilweise mit deutschen Übertiteln.

Dauer: 80 Minuten

Am 12. + 13.11. ist die Performance zu Gast im Thikwa Studio im Rahmen des NO LIMITS – Disability & Performing Arts Festival Berlin.

Mitwirkende

Konzept und Regie:
Natalia Monge
Konzept und Performance:
Carlos Alonso, Pilar Andrés, Mikel Aristegui, Jon Ander Garamendi
Musikkomposition:
Jon Ander Garamendi
Lichtgestaltung:
David Alcorta
Kostüme:
Celia Egaña
Texte:
Organik und Pau Pons
Fotografie:
José María Martínez
Outside Eye:
Bertha Bermúdez, Pau Pons
Lied Text "Arnasa":
Ainize Moreno
Grafische Gestaltung und Produktion:
Ana Gabán

Tickets

16 Euro | 10 Euro ermäßigt