DEEN

theater30thikwa
OCCUPY FUTURE
über die Besetzung der Zukunft

Rakete mit der Aufschrift Zukunft
Copyright: Foto: Sean Anderson | Gestaltung: eye-d.de

Thikwa feiert 30-jähriges Jubiläum. Das könnte der richtige Moment sein um über den langen Marsch dahin nachzudenken, wo diverses Theater heute steht. Machen wir aber nicht. Wir besetzen die Zukunft! Open Air und als Theaterreise durch einen grünen Hinterhof – was man durchaus programmatisch verstehen kann. Wir besetzen Positionen und stellen die Figuren auf dem gesellschaftlichen Schachbrett neu auf! Nachdenklich, fragend, humorvoll, verspielt um die Ecke denkend. Die lauten Megafone werden plötzlich ganz leise und poetisch. Wie wünsche ich mir die Zukunft jenseits der Parolen aber doch als starkes Statement? Vielleicht gemeinsam gesungen? Und der Phönix tanzt in neuem Glanz dazu. Je mehr wir leben, je mehr wir lernen, je mehr wir klar kriegen, desto weniger wissen wir. Oder ganz anders: Wie geht Zukunft, wenn man ein inklusives Gastspiel auf dem Mars gibt. Darf man den Planeten beratend aufsuchen oder kontaminiert man ihn mit der expansiven Natur des menschlichen Geistes?

Termine

  • 12.08.
    19:00
    theater30thikwa
    OCCUPY FUTURE
    premiere Hof der Expedition Metropolis
  • 13.08.
    20:00
    theater30thikwa
    OCCUPY FUTURE
    Hof der Expedition Metropolis
    Tickets
  • 14.08.
    20:00
    theater30thikwa
    OCCUPY FUTURE
    Hof der Expedition Metropolis
    Tickets
  • 15.08.
    20:00
    theater30thikwa
    OCCUPY FUTURE
    Hof der Expedition Metropolis
    Tickets
  • 16.08.
    20:00
    theater30thikwa
    OCCUPY FUTURE
    Hof der Expedition Metropolis
    Tickets
Rakete mit der Aufschrift Zukunft
Copyright: Foto: Sean Anderson | Gestaltung: eye-d.de

Um die Zukunft zu besetzen brauchen wir erst mal eine Zeitmaschine flüstert Doc Brown, der Querkopf aus „Zurück in die Zukunft“. Nice to have um herauszufinden was Zeit eigentlich ist. Sehen wir cooler in Slow-Motion aus oder ist Zeitraffer der neue Yoga-Trend? Vielleicht können wir die Zeit von der Zukunft aus ja sogar anhalten oder zurückspulen? Eine musikalische Entdeckungsreise. Bis uns die Megafone wieder leise und laut an die Gegenwart erinnern.
Fünf Performances von fünf Choreograf:innen, Regisseur:innen und Musiker:innen, die Thikwa seit Jahren verbunden sind. Zusammengezurrt zu einem ereignisreichen Theaterparcours. Und 25 Thikwa-Performer:innen, die den lauschigen Hof mit ihren Ideen zum Brodeln bringen.

Wir freuen uns mit Ihnen gemeinsam unser 30-jähriges Jubiläum zu feiern.
Anlässlich dessen haben wir uns einen besonderen Spielort ausgesucht. Die Vorstellungen finden auf dem Hof der Expedition Metropolis statt. Dieser befindet sich in der Ohlauer Straße 41, 10999 Berlin.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Spielort zu erreichen:
Bus: M29, Ausstieg Ohlauer Straße (barrierefrei)
U-Bahn: U8 Schönleinstraße | U1/U3 Görlitzer Bahnhof (nicht barrierefrei)

Alle Vorstellungen von OCCUPY FUTURE finden unter den aktuell geltenden Hygienebedingungen statt.

/// Beachten Sie bitte bei Ihrem Theaterbesuch:
 Zugang nur mit medizinischer oder FFP2-Maske und aktuellem negativen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder Nachweis des vollständigen Impfschutzes bzw. der Genesung. Buchen Sie bitte vorab eigenständig Ihren verbindlichen Testtermin bei einem offiziellen Testzentrum, bspw. über www.test-to-go.berlin. Beachten Sie bitte unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen und tragen Sie eine medizinische oder FFP2-Maske auf all Ihren Wegen. Nur am Platz im Freien kann die medizinische oder FFP2-Maske abgenommen werden. ///

Mitwirkende

von und mit:
Ismail Arslantürk, Anne-Sophie Mosch, Addas Ahmad, Atalay Dogan, Felix Brüning, Lia Massetti, Stephan Sauerbier, Fabian Bischoff, Corinna Heidepriem, Heidi Bruck, Peter Pankow, Torsten Holzapfel, Robert Janning, Nico Altmann, Tim Petersen, Laura Rammo, André Nittel, Kristin Feuerer, Sammy Serag, Ingo Joers, Vincent Martinez, Hilarius Urban, Tobias Brunwinkel
Dramaturgische Begleitung:
Anna-Rebecca Thomas, Silke Stuck
Regie / Choreografie:
Martin Clausen, Inga Dietrich, Camilla Milena Fehér, Raphael Schall, Linda Weißig u.a.
Konzept und Gesamtregie:
Gerd Hartmann, Nicole Hummel
Kostüme:
Pablo Alarcón, Heike Braitmayer
Bühne:
Isolde Wittke
Technische Leitung:
Holger Duhn, Eric Scheller

Tickets

Tickets: 16 € / ermäßigt 10 €